Motive zum Sprachenlernen

5 Motive zum Sprachenlernen

Fremdsprachenlernen macht Spaß und erfreut sich großer Beliebtheit. Hier erfahren Sie einige der häufigsten Motive zum Sprachenlernen *.

Reisen

Für viele Menschen, die eine Fremdsprache erlernen möchten, hat das Reisen einen besonderen Stellenwert. Ab einem bestimmten Alter, wenn die Kinder groß und Wohnung oder Haus abgezahlt sind, steigt oftmals auch wieder das Interesse fremde Länder zu bereisen.

Vor allem ältere Menschen legen häufig viel Wert darauf, auch die Kultur und Geschichte eines Landes kennenzulernen. So lassen sich durch neu gewonnene Fremdsprachenkenntnisse nicht nur schneller Kontakte im Reiseland knüpfen, gleichfalls fällt es leichter die kulturellen Eigenheiten zu verstehen und zum Beispiel auch die Bedeutung von Sprichwörtern zu erkennen.

Sprachenlernen als berufliche Weiterbildung

Sprachliche Weiterbildung wird in der heutigen Berufswelt vorausgesetzt. Fremdsprachen zu beherrschen ist nicht nur nützlich, sondern für bestimmte Positionen unbedingt notwendig.

Gedächtnistraining – geistig fit bleiben

Sprachenlernen hält geistig fit! Es wirkt wie ein Trainingsprogramm für das Gehirn und bewirkt, dass der Kopf aktiv bleibt und das Gedächtnis gefordert und angeregt wird. In der Gehirnforschung ist darüber hinaus weitgehend belegt, dass durch Sprachenlernen das Gehirn gefordert und die Gehirnfunktionen dadurch optimiert werden.

Erfüllung aufgeschobener Wünsche

Manche Menschen haben Zeit ihres Lebens den Wunsch gehabt, eine fremde Sprache zu erlernen. Aber oft ergibt es sich erst im Renten- oder Pensionsalter, dass sie genügend frei verfügbare Zeit haben, dass sie dieses Vorhaben angehen können. Und so erfüllen sie sich im Alter lang gehegte Träume und lernen fremde Sprachen.

Individuelle Gründe

Oft sind es aber auch ganz persönliche Gründe, warum man eine bestimmte Fremdsprache auch im fortgeschrittenen Alter noch lernen möchte. Vielleicht fühlt man sich einem Land besonders verbunden, schätzt beispielsweise die italienische Lebensart oder das französische Essen und möchte durch die Kenntnis der Sprache dem fremden Land noch ein wenig näherkommen.

Manchmal sind es auch familiäre Bande, die die Lust am Sprachenlernen neu entfachen. Wenn beispielsweise eines der eigenen Kinder einen fremdsprachlichen Partner hat und man durch die Sprache die andere Familie besser kennenlernen möchte.

Vielleicht erkennen Sie sich bei einigen der hier genannten Motive zum Sprachenlernen ja auch selbst wieder und bekommen jetzt erst recht Lust eine neue Sprache zu erlernen.

Meine Empfehlung: Kroatisch lernen mit dem
Kroatisch-Sprachkurs von sprachenlernen24.de *

Veröffentlicht am